Bestäubung

Da Bilder mehr als Wörter sagen; Ein hervorragendes Video-Tutorial von Anne Wright aus der Dryad Gärtnerei wurde online gestellt. (Den Blumenstengel soll man nicht entfernen, obwohl hier als Beispiel)

Schneeglöckchenbefruchtung wird normalerweise Bienen und Insekten überlassen. Einige Galanthophile haben sich jedoch entschieden, die Schneeglöckenbestäubung selbst in die Hand zu nehmen.

Blütenstaub kann einfach aus Blumen gewonnen werden, indem er entweder auf Küchenfolie (4x3cm) (1), auf Streichholzschachteln (2) oder in einem kleinen Plastikbeutel mit Reißverschluss (siehe unten) aufgefangen wird. Schneeglöckchenblumen öffnen sich bei 10 ° C (50 ° F). Sie können zu diesem Zweck nach innen gebracht werden. Pflanzen in der Erde können durch Erwärmen in einem Kunststoffgehäuse zum Öffnen gebracht werden. Der beste Weg ist jedoch, auf einen warmen und sonnigen Tag zu warten (3). Durch sanftes Klopfen auf den Eierstock kann der Pollen freigesetzt werden. Die Folie kann nach auffangen des Pollens gefaltet werden (oder die Streichholzschachtel kann geschlossen werden). Zur späteren Verwendung kann den Pollen in einer Box im Gefrierfach aufbewahrt werden (4).

Der nächste Schritt besteht darin, den Pollen das Stigma einer anderen Pflanze zuzuführen. Die zu befruchten Blumen können zu diesem Zweck so schnell wie möglich geöffnet werden nachdem die erscheinen. Wenn es nicht notwendig ist, die Blume zum Vergnügen intakt zu halten, ist es ratsam, die Blumenblättern von ihren Ovarien zu entfernen. Streifen Sie die Blumenblättern und Stamina vorsichtig mit einer Pinzette ab durch sie nach oben zu ziehen. Wenn es auch notwendig ist Pollen von der Pflanze zu sammeln, drehen Sie die Blume nach oben um wenn Sie die Blumenblättern wegnehmen. Danach fangen Sie den Pollen aus den Staubblättern mit der Blume wieder nach unten.

Anschließend bringen Sie den Pollen mit einem kleinen Pinsel zum Stigma. Wenn nur wenig Pollen vorhanden ist, bringen Sie den Pollen mit einer Fingerspitze auf, diese ist genauer (5). Einige prüfen sogar sorgfältig mit einer Juwelierbrille, ob der Pollen anheftet (3).
Eine zweite Pollenbestäubung in 2-3 Tagen später ist sinnvoll, um die Befruchtung sicherzustellen.

Blütenstaub kann aufgefangen werden von einer Blume in dieser Position.

Staubblätter nahebei.

Eine Option ist das Blütenstaub in einem Plastikbeutel mit Reißverschluss aufzufangen. Das Blütenstaub kann so einfach im Gefrierfach aufbewahrt werden.

Eine Stigma (die weisse Struktur unten auf dem Bild) mit Blütenstaub aufgefangen am Ende der Stigma.

1. Anne Wright. Forum Post über Schneeglöckchen Bestäubung. SRGC.net
2. Martin Baxendale. Forum Post über Schneeglöckchen Bestäubung. SRGC.net
3. Martin Baxendale. Züchtung neuer Sorten für Schneeglöckchen. Daffodils, snowdrops and tulips yearbook 2008 Seite 56-60.
4. Gerd. Forum post about storing pollen. SRGC.net
5. Simon Garbutt. Joe Sharmans Schneeglöckchenzucht. Daffodils, snowdrops and tulips yearbook 2017 Seite 44-47.

Last updated bySiopaos
117 reads
How did you like this article?1010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.